Schreibe deine eigene Geschichte in der Welt von Fairy Tail und Co.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Toplisten

Hier könnt ihr einmal am Tag für unser Forum voten.

Freaks-Toplist.de - Deine Toplist im Netz!

Animexx Topsites


Die neuesten Themen
» Kündigung der Partnerschaft
So 26 Feb - 14:53 von Mavis

» Frohe Weihnachten
Fr 23 Dez - 8:56 von Mavis

» Auf Beobachtungsliste gesetzt - Heaven & Hell
Do 30 Jun - 17:51 von Mavis

» Happy Birthday ROF!
Fr 15 Apr - 6:19 von Mavis

» Frage zur Aktivität
So 28 Feb - 17:12 von Mavis

» Ich verstehe da was nicht so ganz...
Di 26 Jan - 18:37 von Gast

» Ich stelle mich auch mal vor 。◕‿◕。
Di 26 Jan - 17:40 von Gast

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
Fr 22 Jan - 13:47 von Gast

» Hoffen auf ein wenig Unterstützung nach Restart
Mi 20 Jan - 22:00 von Mavis

» [Vergangenheit] Folgenschwere Begegnung (Kia&Ray)
Fr 15 Jan - 23:53 von Ray


Austausch | 
 

 [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ren Ishida
► Roter Baron
► Roter Baron
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Jewel : 3200
Anmeldedatum : 10.09.13
Alter : 22

Charakter der Figur
Magie: Flame GS | Heavenly Body Magic
Alter: 28 Jahre
Größe: 202 cm

BeitragThema: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    Mo 26 Mai - 23:35



This Is Me


NACHNAME:
Ishida (geb. Scarlet)

VORNAME:
Ren

SPITZNAME:
Roter Baron

GESCHLECHT:
männlich

ALTER:
28 Jahre

WOHNORT:
Reisend

GILDE:
Keine



Take A Look


GRÖSSE:
202 cm

GEWICHT:
90 Kg

HAARE:
Rot

AUGEN:
Rotbraun

AUSSEHEN:
Das, was am meisten auffällt wenn dieser Mann vor einem steht ist wohl seine anormale Größe von über 2m. Er ist zwar kein richtiger Schrank, dafür sind seine Muskeln nicht breit genug, doch eindrucksvoll ist es doch irgendwo, wenn so ein Riese vor einem steht. Dabei fällt kaum auf, wie lang die rote Prachtmähne auf seinem Kopf wirklich ist. Trägt er diese scharlachroten Haare nämlich einmal offen, so fallen sie ihm bis knapp unter die Schulterblätter, was ihnen dank seiner allgemein hohen Körpergröße eine gesunde Länge gibt. Allerdings kommt man selten in den Genuss Rens Haare so lang nach unten hängen zu sehen, da er sie zumeist mit einem Haargummi zu einem Ananas-Zopf zusammen bindet und die  Stirn mit einem weißen oder wahlweise dunkelroten Band bedeckt. Hin und wieder fallen ihm aber selbst dabei einmal Haare über die Schulter, im Gesicht hängen sie ihm jedoch selten. Auch wenn er sie offen trägt, da er auch dann für gewöhnlich ein Band um die Stirn gebunden hat, umrahmen das längliche Gesicht mit dem spitzen Kinn jedoch recht angenehm. Dessen Mitte ziert eine kräftige Nase, darunter liegt ein schmaler Mund und die Seelenspiegel des Mannes sind ebenfalls recht klein, zumal er sie zumeist eh zusammen zieht. Seine Iriden haben ein seltsam dunkles Rotbraun inne, das er weder von seiner Mutter, noch von seinem Vater geerbt haben kann. Besonders auffällig sind aber wohl die roten, gezackten Augenbrauen des Mannes. Sie verlaufen streng vom Ansatz des Nasenrückens bis knapp zu den roten Kotletten, die Ren statt eines Bartes trägt und zacken sich dort leicht nach unten. Es sieht nicht komisch aus, ist aber durchaus etwas Eigentümliches.
Der Bau seines Körpers entspricht dem eines Mannes, der weiß, wie er sich fit zu halten hat und dies auch anwendet. Seine Arme, seine Beine, seine Brust und sein Bauch sind mit sichtbaren Muskeln bepackt und auch wenn er nicht besonders breite Schultern hat, so ist er doch ein Fels in der Brandung. Sein Nacken, sein Rücken, seine Stirn, seine Schultern und seine Beine sind mit gezackten, schwarzen Tattoos überdeckt. Eine Zacke für jeden Magier, gegen den er jemals gekämpft hat, womit die Anzahl der Tattoos natürlich konstant zunimmt. Sie sind das wohl markanteste Merkmal neben seinen langen, roten Haaren. Zudem hat er lange, mit Muskeln bepackte Beine, die darauf schließen lassen, dass er ein ausdauernder oder zumindest schneller Läufer ist und beim Schuhe kaufen dürfte er wegen seiner großen Füße auch mächtige Probleme haben. Kein Wunder also, dass er mehr Schuhe in seinem Schrank hat, als alle anderen männlichen Mitglieder seiner Gilde zusammen.
Dafür ist sein Kleidungsstil eher weniger spektakulär, trägt er doch meist einen schlichten, schwarzen Yukata mit einem weißen Rand innen und einem schwarzen Stoffgürtel, welchen er eng geschlossen hat. Seine Füße stecken meist in weißen Socken und den traditionellen Zori-Sandalen.

BESONDERHEITEN:
Rens markantestes Merkmal sind die vielen gezackten Tattoos überall auf seinem Körper. Jede Zacke steht für einen Magier gegen den er bisher kämpfte. Aus diesem Grund kommen auch immer wieder neue Zacken dazu.



Deep Inside Of Myself


PERSÖNLICHKEIT:
Man stellt sich den ehemaligen Meister einer dunklen Gilde für Gewöhnlich sicher böse vor, kaltherzig, vielleicht psychopatisch und paranoid. Ren ist da etwas anders. Er trägt unglaublich viel Hass in seinem Herzen, zeigt diesen jedoch nach außen hin nicht, was mitunter damit zusammenhängt, dass seine Tochter ihn nicht so erleben soll. Um sein Ziel zu erreichen die Menschheit von unwürdigen Magiern zu befreien würde er freilich über Leichen gehen, doch das war nicht immer so. Ursprünglich wollte er für die Rune Knights kämpfen und ihnen dabei helfen, Gerechtigkeit in Fiore walten zu lassen, doch nachdem er von ihnen enttäuscht wurde entschied er, alles auf eigene Faust zu erledigen. Also gründete er Wild Fang und begann, Magiern ihre Magie zu nehmen. Ren ist nicht von Grund auf böse, seine Ideale haben sich lediglich verschoben, wollte er einst nur denen die Magie nehmen, die Böses taten. Dann versuchte er, denen die Magie zu nehmen, die sich ihm in irgendeiner Form in den Weg stellten und schwächer sind als er. Trotz allem schlägt tief in ihm noch das Herz eines Fairy Tail-Magiers, der er einst doch gewesen ist, sowie das Herz eines Vaters, denn gegenüber seiner kleinen Tochter hat er einen erschreckend stark ausgeprägten Beschützerinstinkt. Für die restlichen Mitglieder seiner Gilde galt das allerdings eher weniger. Er ist kein Mensch großer Versammlungen oder Freundschaften. Viel eher hielt er sich die meisten Leute vom Hals, indem er sie mit einem eisigen Blick anstarrte, sodass sie von allein den Rückzug antraten.
Nach außen wirkt er meist sehr gelangweilt und vor allem abwesend, so als würde ihn das, was um ihn herum geschieht, nicht die Bohne interessieren. Dem ist allerdings nicht so. Viel eher hält er einfach nicht viel davon, sich in irgendwelche Gespräche einzumischen, wenn sie nicht direkt ihn oder seine Tochter betreffen. Auch hegt er keinerlei negativen Gefühle gegenüber den legalen Gilden, er will ihnen nichts Böses, er will nur verhindern, dass es Magier gibt, die mit ihren Fähigkeiten denen schaden können, die er liebt. Am liebsten würde er allen Magiern die Magie nehmen, um die Welt für seine Tochter sicherer zu machen, doch muss er einen Weg das zu bewerkstelligen erst noch finden. Doch trotz der Tatsache, dass er im Grunde seines Herzens gutmütig ist, wurde er von den restlichen Leuten seiner Gilde nicht als schwach oder gar weich abgestempelt, da seine Fassade nach außen hin perfekt war. Fast so perfekt, dass er manchmal selbst schon in seinem Inneren so dachte, wie er nach außen schien. Gleichzeitig hat der Rothaarige auch etwas sehr mysteriöses, was ihm Pluspunkte bei dunklen Magiern verschafft. Seine gesamte Vergangenheit ist unbekannt, die meisten wissen nicht einmal, dass er das erstgeborene Kind von Erza Scarlet ist und dass seine Tochter nicht aufgrund einer Trennung bei ihm lebt. Doch das ist der Vorteil an dunklen Gilden und auch daran, allein zu leben und zu reisen - zumeist fragt niemand nach, weshalb man was tut. Daher ist Ren mit seinen Idealen und Zielen dort sehr gut aufgehoben. Allerdings war in seinem Inneren mit der Zeit der Gedanke gewachsen, doch nicht mehr ganz so zufrieden mit dem Leben eines dunklen Magiers zu sein. Hauptsächlich, weil er glaubte, Rika ein anderes Leben bieten zu müssen, gleichzeitig aber auch, weil er mehr und mehr das Gefühl hatte, kein fester Teil einer solchen Gilde sein zu können, selbst als deren Gründer nicht. Also verließ er Wild Fang und änderte sich innerlich ein wenig. Noch immer ist er eher der ruhige, verschlossene Typ, doch verbringt er nun sehr viel mehr Zeit mit seiner Tochter und lernte innerhalb kürzester Zeit die schönen Seiten des Lebens kennen. Das macht ihn jedoch noch lange nicht zu einem besseren Menschen. Noch immer würde er über Leichen gehen, ist jedoch nicht mehr ganz so fixiert darauf, allen Magiern ihre Magie zu rauben – vor allem, da er dazu keine Möglichkeit mehr hat.
Eine starke Abneigung hegt er jedoch nach wie vor gegen die Rune Knights und den magischen Rat. Sie sind in seinen Augen Abschaum und verdienen es allesamt nicht, den Titel eines Rune Knights oder mehr zu tragen. Er hat schlechte Erfahrungen mit Leuten in dieser Position gemacht und ist daher der festen Überzeugung, dass keiner von ihnen es verdient, in irgendeiner Weise Magie zu beherrschen. Dabei wird seine Liste derer, die er von ihren Gaben befreien muss, von Tag zu Tag länger, ebenso wie die Anzahl der Tattoos auf seinem Körper immer mehr zunimmt.

VORLIEBEN:
+ Ruhe
+ seine Tochter Rika
+ Feuer
+ voller Kühlschrank
+ würziges/scharfes Essen
+ Insekten/kleine Tiere

ABNEIGUNGEN:
- Streifen
- Ticken von Uhren/Lärm
- Krümel
- süßes Essen
- Abstraktes/Surreales
- Schluckauf

BESONDERHEITEN:
Ren ist ein sehr höflicher Zeitgenosse, der Hochrangige gern mit „mein Herr“ oder „meine Dame“, statt bei ihrem Namen anspricht. Er hegt außerdem eine starke Abneigung gegen die Rune Knights und den magischen Rat, da beide nicht einmal auf sein Betteln und Flehen hin zur Tat geschritten sind, um seiner Frau zu helfen, weil das Problem angeblich nicht den ganzen Frieden Fiores aufs Spiel setzen würde. In diesem Punkt hegt er natürlich demnach auch einen gewissen Hass auf seine Eltern, die beide aktuell Mitglieder des magischen Rates, bzw. der Rune Knights sind.



Wanna Fight?


GESINNUNG:
Da er kein Mitglied irgendeiner Gilde mehr ist, scheint es etwas schwer, ihn in das übliche Gut und Böse einzugliedern. Er hält sich aus den Machenschaften seines Nachfolgers, sowie seiner Gildenmeisterkollegen weitestgehend raus und beschäftigt sich hauptsächlich damit, ein mehr oder weniger legales Leben zu führen.

RANG:
S-Rang

MAGIE:
- Flame Godslayer

Element: Feuer
Beschreibung: Wie der Name vermuten lässt ist dies die Gotttötermagie des Feuers. Ihr Anwender ist dazu in der Lage, das Feuerelement zu verschlingen und dadurch neue Kräfte zu schöpfen. Außerdem sind die Flammen nicht rot, wie es für Gewöhnlich der Fall ist, sondern brennen schwarz und sind wesentlich schmerzhafter als die Flammen eines Dragonslayers. Außerdem ist der Fire Godslayer dazu in der Lage, die Flammen des gleichelementaren Dragonslayers ebenfalls zu verschlingen.



- Heavenly Body Magic

Element: Licht
Beschreibung: Der Anwender dieser Magie ist dazu in der Lage Lichtmagie so zu nutzen, dass ihm die Macht der Sterne hold zu sein scheinen. Er kann vernichtende Angriffe vollführen oder heilendes Licht auf sich und seine Verbündeten legen.




STÄRKEN:
+ Magiekontrolle
+ Manapool
+ Körperkraft
+ Ausdauer
+ Rika: Seine Tochter ist eine seiner größten Stärken. Wenn sie in Gefahr schwebt oder sich sein Beschützerinstinkt ihr gegenüber anderweitig meldet, wird er zum scheinbar mächtigsten Magier der Welt. Seine magische Kraft scheint anzusteigen und sein Wille weiterzukämpfen wirkt unausschöpflich.

SCHWÄCHEN:
- Geschwindigkeit
- Körperbau
- Selbstüberschätzung
- Teamwork
- Rika: Gleichzeitig ist Rika jedoch auch sein größter Schwachpunkt. Mit ihr kann man ihn beliebig manipulieren, hat man sie in seiner Gewalt, so hat man auch ihn. Er wird komplett willenlos und würde alles tun, damit seiner Tochter kein Haar gekrümmt wird.

WAFFEN/AUSRÜSTUNG:
Geldbeutel
Kommunikations-Lacryma
1 Leuchtkugel
2 Rauchbomben
2 Wurfmesser (Länger=10cm)

KAMPFSTIL:
In Kämpfen wird schnell klar, dass Ren nicht unbedingt der größte Taktiker ist. Er ist an sich ein kluger Mann, doch in körperlichen Auseinandersetzungen lässt er das seine Gegner eher selten spüren. Viel eher geht er mit dem Kopf durch die Wand und beendete Kämpfe lieber direkt mit wenigen offensiven Angriffen, statt lange um den heißen Brei herum zu reden. Sowohl im Nah- als auch im Fernkampf ist er sehr stark, wobei er letzteres jedoch bevorzugt, denn selbst körperliche Angriffe einzustecken ist für ihn nicht unbedingt leicht, was natürlich auch stark von dem Menschen abhängt, der sich da gegen ihn stellt. Was er absolut nicht gut kann ist der Kampf im Team. Es ist ihm persönlich lieber alles allein zu erledigen, statt Aufgaben zu teilen oder andere mit etwas zu betrauen, egal wie groß sein Vertrauen in eine Person ist. Zudem sind seine Angriffe meist recht flächendeckend und könnten dann auch seine Mitstreiter beeinflussen.



Relationships


VATER:
Gerard Fernandez

Alter: 59 Jahre
Status: lebend
Beruf: Vorstand der Rune Knights
Hauptmagie: Heavenly Body Magic
Beziehung: Ren hatte nie viel von seinem leiblichen Vater, was lediglich daran lag, dass Gerard und Erza sich kurz nach Rens Geburt trennten. Er hat ein paar Mal mit ihm geredet, hat von ihm die Grundlagen der Heavenly Body Magic erlernt, ihn auch als er erwachsen war ab und an gesehen, doch besonders viel Kontakt hat er zu dem heutigen Vorstand der Rune Knights heute nicht mehr. Alles, was Ren weiß ist, dass sein Vater einer der Männer ist, die ihre Magie nicht verdient haben, da sie zu feige sind sie für das Wohl der Welt einzusetzen, denn immerhin gibt er den Rune Knights die Befehle - die Befehle sich aus allem herauszuhalten, was den magischen Rat nicht direkt betrifft.


MUTTER:

Erza Scarlet

Alter: 52 Jahre
Status: lebend
Beruf: Mitglied des magischen Rates
Hauptmagie: Requip: The Knight
Beziehung: Seine Mutter ist keine Geringere, als Erza Scarlet höchstpersönlich. Sie ist die wohl bekannteste S-Rang-Magierin von Fairy Tail und heutiges Mitglied des Magic Council. Um Ren sorgte sie sich stets liebevoll, war er doch ihr erstes eigenes Kind und eigentlich gibt es für den jungen Mann keinen Grund seine Mutter zu hassen. Tief in seinem Herzen liebt er sie auch wirklich und wünscht sich es wäre nichts so gekommen, wie es letztlich gekommen ist, doch sie ist ein Mitglied des magischen Rates und in diesem Fall setzt bei Ren das so genannte „Schachteldenken“ ein. Es ist ihm egal, dass sie erst kurz nach dem bitteren Vorfall Mitglied des Rates wurde, denn wie alle anderen dort wird auch sie seiner Meinung nach erst eingreifen, wenn es für den Rat oder ganze Fiore bewegend ist – nicht nur für eine einzige Person.


HALBSCHWESTER:
Reika Scarlet

Alter: 23 Jahre
Status: lebend
Beruf: Gildenmeisterin von Fairy Tail
Hauptmagie: Fire Dragonslayer | Requip: The Knight
Beziehung: Reika ist 5 Jahre jünger als Ren und war eigentlich nie weniger, als seine Schwester, die Person, die ihm neben seiner Mutter am nächsten stand und auch heute liebt er sie irgendwo noch, auch wenn er sie mittlerweile nicht mehr beschützen muss, wie er es früher immer getan hatte. Sie ist das Mitglied einer legalen Gilde, doch in seinen Augen wert, Magie zu beherrschen, weshalb er selbst ihr wohl kein Haar krümmen würde. Sie weiß noch nichts davon, dass er eine dunkle Gilde gegründet hat und mitunter für die plötzlich verschwindenden Magien bei einigen Leuten verantwortlich war. Er wird auch versuchen es so lange, wie möglich vor ihr geheim zu halten. Sollte sie sich aber gegen seine Pläne stellen, so greift er ein, ob er will oder nicht. Seine Ideale sind wichtiger, als seine „ehemalige“ Familie, auch wenn dieses Denken mittlerweile etwas abgenomemn hat.


EHEFRAU:
Kara Ishida

Sterbealter: 23 Jahre
Status: verstorben
Beruf: Zivilistin
Hauptmagie: ///
Beziehung: Ren liebte diese Frau - abgöttisch sogar. Er hatte sie vor 9 Jahren kennen gelernt und sich sofort in sie verliebt, so wie sie es auch bei ihm getan hatte. Zwei Jahre später, als Kara bereits schwanger war, heirateten sie, Ren nahm ihren Nachnamen an und kurz darauf kam ihre gemeinsame Tochter Rika zur Welt. Für Ren hätte das Leben gar nicht besser laufen können. Er verließ die Gilde, um mit seiner kleinen Familie in Frieden als Zivilist leben zu können. Doch als Rika drei Jahre alt war und die Drei zum Picknicken in einen naheliegenden Wald gingen, wurden sie Opfer eines Überfalls. Ren selbst war magisch gesehen aus der Übung, er konnte zwar einige Verbrecher in die Flucht schlagen, doch als er sich zu seinen Liebsten umdrehte, um ihnen zu sagen sie sollten fliehen, waren sie bereits verschwunden. Panisch suchte er den gesamten Wald ab, doch gänzlich ohne eine Spur. Er setzte sich mit dem magischen Rat auseinander, bat darum sie suchen zu lassen, flehte den Leiter der Rune Knights an, doch niemand von ihnen reagierte auf sein Bitten und seine verzweifelten Versuche jemanden zu finden, der ihm half seine Frau und seine Tochter zu finden. Erst ein Jahr später fand er eine Spur, doch als er das Versteck der Verbrecher erreichte fand er seine Frau tot vor. Dafür hatte seine Tochter überlebt und Ren schwor der Verstorbenen hoch und heilig seine Tochter für immer und ewig zu beschützen.


TOCHTER:
Rika Ishida

Alter: 7 Jahre
Status: lebend
Beruf: Mitglied von Wild Fang
Hauptmagie: Blue Flare
Beziehung: Dieses kleine, süße Mädchen ist Rens Ein und Alles. Für sie würde er sich ganz allein mit der gesamten Regierung von Fiore anlegen, wenn es sein müsste. In Rikas Gegenwart ist sein Beschützerinstikt unglaublich stark und lässt ihn selbst ebenfalls stärker werden. Gleichzeitig ist sie auch seine größte Schwäche, da er sie kaum aus den Augen lassen will. Das Umfeld, in welchem er das Mädchen eine Zeit lang großzog, war wahrlich nicht das Beste für Rika, doch hatte es keiner der dunklen Magier gewagt, sie auch nur schief anzusehen. Sie wussten, dass das ernst zu nehmende Konsequenzen haben würde. Rika hat magische Fähigkeiten, weshalb Ren es sich zur Aufgabe gemacht hat, sie darin zu unterrichten und ihr zu helfen, stärker zu werden. Bereits im zarten Alter von sieben Jahren macht sie dahingehend gute Fortschritte. Dass ihr Vater sie vor wenigen Wochen mit auf eine Reise nahm, von der sie glaubt, sie sei nur vorrübergehend, stört das Mädchen eigentlich nicht besonders. Es ist glücklich darüber, bei seinem Vater zu sein, egal wo das ist.


SCHWÄGERIN:

Skyla Kazama

Alter: 33 Jahre
Status: lebend
Beruf: Gildenmeisterin von Blue Pegasus
Hauptmagie: Requip: The Archer; Sky Godslayer
Beziehung: Bisher hat Ren seine Schwägerin nie kennen gelernt, da er nicht einmal wusste, dass seine verstorbene Ehefrau überhaupt eine Schwester hat - ebenso wenig wie diese davon wusste. Würde er Skyla einmal begegnen, so würde er vermutlich ob der äußerlichen Ähnlichkeit zu deren Schwester vorerst eine gewisse Irritiertheit an den Tag legen. Letzten Endes ist sie aber wohl doch irgendwo Teil seiner Familie und vor allem Teil der Familie seiner Frau und seiner Tochter. Er würde sie also letzten Endes wohl oder übel akzeptieren müssen.


NICHTE:

Umi Kazama

Alter: 14 Jahre
Status: lebend
Beruf: C-Rang Magierin von Blue Pegasus
Hauptmagie: unbekannt
Beziehung: Ebenso wenig, wie ihre Mutter, hat Ren bisher seine kleine Nicht kennen gelernt. Da er selbst eine Tochter von etwas jüngerem Alter hat und die beiden Mädchen einen sehr ähnlichen Charakter aufweisen, würde er die Kleine wohl recht schnell in sein Herz schließen können.


TEAM:
Ren war nie ein Freund von Teamwork und ist es auch noch immer nicht. Wenn er etwas erledigen muss, dann tut er das doch lieber allein.

BESONDERE PERSONEN:

///

ANDERE:
///



My Past


TABELLARISCHER LEBENSLAUF:
00 Jahre: Geburt
04 Jahre: Erza kommt mit Gray zusammen
05 Jahre: Reikas Geburt
08 Jahre: erlernt Heavenly Body Magic; Beginn des Trainings mit Gerard
10 Jahre: Beitritt bei Fairy Tail
16 Jahre: Reikas Betritt bei Fairy Tail
17 Jahre: Reikas Training bei Igneel
18 Jahre: lernt Kara kennen
20 Jahre: heiratet Kara
21 Jahre: Aufstieg zum S-Rang; Rikas Geburt; verlässt Fairy Tail
23 Jahre: Kara und Rika werden gekidnapt
24 Jahre: findet Kara tot auf und rettet Rika; lernt Godslayer-Magie von einem alten Mann
27 Jahre: beendet das Training zum Erlernen der Magie und schließt sich mit Revolutionären des Krieges zusammen -> Gründung von Wild Fang
28 Jahre: verliert den Kampf gegen Etheriam; verlässt Wild Fang, um auf eine Selbstfindungsreise zu gehen
28 Jahre: Wiedereinstieg ins RPG


GESCHICHTE:
Wenn man Rens Geschichte kennt so weiß man, dass er wirklich schon alles erlebt zu haben scheint. Er selbst glaubt, dass ihn, nach allem was in seinem Leben bisher passiert ist, absolut nichts mehr überraschen kann. Als erstgeborenes Kind der legendären Fairy Tail-Magierin Erza Scarlet trug auch er eben jenen berüchtigten Namen, was ihn jedoch nicht davon abhielt eine wunderschöne Kindheit zu haben. Das einzige, was diese Kindheit trübte, war die Trennung seiner Eltern. Der kleine Ren war gerade einmal drei Jahre alt, als Erza und Gerard sich trennten und sein Vater sich dazu entschied, den Rune Knights beizutreten um dort den angebotenen Posten zu übernehmen. Knapp ein Jahr später fand Erza in Gray den neuen Mann fürs Leben und Ren sollte alsbald eine jüngere Schwester bekommen. Er war fünf Jahre alt, als Reika Scarlet zur Welt kam und obwohl sie nur seine Halbschwester war, so war er doch unsagbar stolz auf die Tatsache, dass er sie nun beschützen konnte. Um dies zu tätigen wandte er sich an seinen leiblichen Vater, der ihm die Heavenly Body Magic beibrachte und ihn ein wenig darin trainierte. Mit runden 10 Jahren trat der selbstbewusste kleine Junge der Gilde seiner Eltern bei und begann sogar, mit ihnen und seinem „Onkel“ Natsu Quests zu erfüllen bis Reika ebenfalls der Gilde beitrat. Ren hatte sich bis zu dieser Zeit bereits einen Namen gemacht und konnte seine Schwester wunderbar herumführen und sie sogar ein Jahr lang auf verschiedene Quests mitnehmen. Bis ihre Mutter entschied, die Kleine zu Igneel, einem Feuerdrachen zu schicken, damit sie dort die Feuer Dragonslayer Magie erlernen konnte, genauso wie ihr „Onkel“.
Erst ein Jahr später besserte Rens Laune sich abrupt wieder – hatte er doch die meiste Zeit allein Quests erledigen müssen – als er ein junges Mädchen kennen lernte, ein wenig jünger als er, das zwar keinerlei magische Fähigkeiten besaß, für ihn jedoch die Frau seiner Träume verkörperte. Kara Ishida, eine wunderschöne rothaarige Frau und seine Mutter zog ihn bereits damit auf, warum alle in seinem Umkreis rote Haare hatten, doch das störte ihn eher weniger. Er kam mit ihr zusammen und heiratete sie gerade einmal zwei Jahre später. Sie waren so verliebt, dass Ren sich sogar kurz nach dem Bestehen der S-Rang Prüfung vom Leben in einer Gilde verabschiedete und sich entschied, als Zivilist weiterzuleben, zumal im selben Jahr seine Tochter Rika geboren wurde und ihn damit zum zweiten Mal in seinem Leben zum glücklichsten Menschen der Welt machte. Doch wer hoch steigt kann sehr tief fallen. Das musste Ren schmerzhaft erfahren, als sowohl seine Frau, als auch seine Tochter während eines Picknicks gekidnappt wurden und Ren absolut nichts dagegen tun konnte. Es waren zu viele Banditen, zu viele Männer – Magier, um die er sich gleichzeitig kümmern musste und da er seit zwei Jahren keinerlei Magie mehr ausgeübt hatte, brauchte er zu lange um sie alle zu überwältigen. Als er sich umdrehte war seine Familie verschwunden und er ganz allein im Park.
Sofort machte der junge Mann sich auf die Suche nach ihnen und kam zwischendurch beim magischen Rat vorbei, um dort um Hilfe zu bitten seine Familie zu suchen. Doch dort sah niemand eine wirkliche Gefahr in den Menschen, die Rens Frau und seine Tochter entführt hatten und so entschuldigten sie sich mit den Worten „Es tut uns leid, doch das fällt nicht in unseren Aufgabenbereich“ und an die Rune Knights brauchte er sich gar nicht erst zu wenden, waren sie doch eh nur die Schoßhunde des magischen Rates. Also nahm er die Suche allein auf und irrte ein ganzes Jahr umher, verzweifelt und allein. Bis er endlich eine Spur fand und mit dieser auch seine Frau. Jedoch war ihr Anblick nicht das, was er sich erhofft hatte. Kalt und tot lag ihr Körper in einer Höhle, ganz in ihrer Nähe saß Rika an einen Pfahl gefesselt und weinte. Ren band sie ab, nahm sie und seine Frau und kämpfte sich aus der Höhle nach draußen, ohne auch nur einen seiner Gegner zu verschonen. Er sah komplett rot, es gab niemanden, dem er gegenüber Erbarmen zeigte. Alles, was er spürte, waren der Hass und der Schmerz über das Wissen, dass seine Frau tot war und sie seine Umarmungen, seine Küsse nie wieder erwidern würde. Er begrub sie ehrenhaft und entschied sich, nicht nach Magnolia zurück zu kehren, da in dieser Zeit ein Krieg ausbrach, in welchen er seine Tochter nicht unbedingt mit hineinziehen wollte. Außerdem gab es in Magnolia nichts mehr, was ihn noch hielt. Er war kein Mitglied Fairy Tails mehr, er hatte kein Vertrauen mehr in Leute, die Magie beherrschten und er wollte Rika ein sicheres Leben bieten. So reisten sie wenige Monate umher, bis sie auf einen alten Mann trafen, der sie bei sich wohnen ließ. Erst später erfuhr Ren, dass auch dieser Mann ein Magier war, doch er hatte gelernt, ihm zu vertrauen. Dieser Mann hatte sich Rens gesamte Geschichte angehört und bot ihm anschließend an, ihm eine Magie beizubringen, die er selbst aus alten Schriften kannte – eine Magie mit der man angeblich Götter töten konnte. Diese Macht zu besitzen klang gut und so entschied Ren, sich einem Training bei dem alten Mann zu unterziehen. Ungefähr zur gleichen Zeit entdeckte Rika, dass sie ebenfalls magisch begabt war, wie ihr Vater, und das Talent zur Feuermagie in sich trug. Es waren die normale Feuermagie, die Rainbow Flare und die Purple Flare bekannt, doch Rikas Feuer war blau, weshalb Ren es kurzerhand „Blue Flare“ taufte. Auch erhielt die Kleine von dem alten Mann eine kleine Skulptur, die es ihr ermöglichen sollte, wenigen Personen die Magie zu nehmen, falls sie irgendwann mal wieder von solchen Männern bedroht werden sollte.
Er beendete das Training vor knapp einem Jahr und traf dann auf eine Gruppe von Personen, die während des Krieges auf der Seite der Revolutionäre gestanden hatten und der Magier entschied, dass ihre Ziele, die Magie zu verbieten, gar nicht so schlecht klangen. Er entschied eine eigen Gilde zu gründen mit Magiern, die ein ähnliches Schicksal hatten, wie er und machte es sich zum Ziel, Magier zu suchen, die es nicht wert waren, Magie zu beherrschen und ihnen ihre magischen Fähigkeiten zu nehmen. Dafür verwendete er die Skulptur, die Rika von dem alten Mann geschenkt bekommen hatte, suchte sich ein paar Leute, die sich mit Magieversiegelung auskannten und erschuf so ein noch größeres Gebilde, welches er in einem verlassenen, riesigen Haus in City Without Sound aufbaute und drum herum das Gebäude neu aufzog, um daraus ein Gildenhaus zu machen. Der Gilde selbst gab er den Namen Wild Fang und schon bald füllte sie sich mit all den Magiern, die den Revolutionären treu gedient hatten oder anderweitig während des Krieges durch Magie Verluste hatten erleiden müssen. Fast zur selben Zeit sprach sich herum, dass Magnolias Gilde Fairy Tail eine neue Gildenmeisterin haben sollte. Ren staunte nicht schlecht als er erfuhr, dass diese Gildenmeisterin keine geringere als seine eigene Schwester war. Dennoch wollte er sich ihr gegenüber nicht zu erkennen geben, weshalb er das Gildenhaus auch nur sehr selten verließ und wenn, dann meist ein paar seiner Mitglieder um sich versammelte, um nicht der Mittelpunkt des Geschehens zu werden.
Vor knapp einem viertel Jahr gab es jedoch einen Angriff auf ihn innerhalb der Mauen seines Gildenhauses. Sein Gegner hatte eine Magie genutzt, die er so noch nie gesehen hatte, doch war er sich eines Sieges eigentlich gewiss gewesen, hätte sein Gegner nicht mit gezinkten Karten gespielt. Rika hatte sich während des Kampfes aus ihrem Zimmer geschlichen und ehe Ren etwas dagegen hätte unternehmen können, befand sie sich in der Gewalt seines Gegners. Nun lediglich darauf bedacht, seine Tochter zu retten und in Sicherheit zu bringen, verließ Ren, nachdem er sie hatte befreien können, kurzerhand das Gildenhaus und im Endeffekt auch die Gilde. Dieser eine, winzige Moment, in dem er sich hilflos und verloren gefühlt hatte, geglaubt hatte seine Tochter wäre verloren, hatte gereicht, um ihm die Augen zu öffnen. Er konnte sie nicht länger in einer solchen Umgebung großziehen und so begab er sich, gemeinsam mit Rika, auf eine Reise.
Da er sie zwar ungern auf eine Reise mitnehmen, sie gleichzeitig aber auch nicht dort lassen konnte, gestattete er dem damaligen Mitglied Nazumi Himagari, ihn und seine Tochter zu begleiten, damit er jemanden hatte, der notfalls auf sie Acht geben konnte, wenn er anderweitig beschäftigt war.  



Other Facts


SCHREIBRPOBE:
Aus Fairy Tail GenX - Rin Setsuko

Wie in Trance fuhr Rin ab und an mit dem in Alkohol getränkten Lappen über Reikas Wunden und musterte die Gildemeisterin dabei mit gerunzelter Stirn. Bereits bei Kiriko hatte Rin ein ungutes Gefühl gehabt, sie war stark gewesen, doch hatte sie geglaubt, dass Reika diese mit wenigen Schläge allein hätte ausschalten können. Also welcher Art von Gegner hatte sie sich dann stellen müssen? Rin wagte kaum daran zu denken ... Mit einem Kopfschütteln wandte sie sich gerade von der Rothaarigen ab, um den Lappen, den sie von ihrer Stirn genommen hatte, aufzufrischen, da bewegte Reika sich und murmelte leise eine Frage, die wohl jeder von sich gab, wenn er aus einer plötzlichen Bewusstlosigkeit wieder erwachte. Doch noch während Rin Luft holte, um darauf zu antworten, klärte Reikas Blick sich bereits und sie schien zu erkennen, dass sie sich hier in ihrem Zimmer befand. Rin nickte langsam "Keine Sorge, du bist im Gildenhaus, in deinem Zimmer. Es ist alles gut", entgegnete sie mit ruhiger, besänftigender Stimme, fast so, als würde sie ein kleines Kind beruhigen wollen, das seine Mutter suchte. Die nächste Frage der Gildenmeisterin galt bereits Sakuya und Zatana, woraus Rin schloss, dass Reika wohl während des Aufenthaltes in der Parallelwelt mit diesen beiden unterwegs gewesen war. Die Schwarzhaarige zuckte nur kurz mit den Schultern. Sie hatte weder Zatana, noch Sakuya bisher gesehen. "Ich weiß nicht, aber es geht ihnen sicher gut. Mach dir keine Sorgen!" Doch Reika machte sich Sorgen. Und vor allem machte sie sich Vorwürfe darüber, nicht für ihre Gilde da gewesen zu sein, als diese sie brauchte. Mit wild hin und her wippendem Haar schüttelte Rin energisch den Kopf. "Das ist nicht wahr! Ich bin mir sicher, dass du alles was in deiner Macht stand getan hast!" Rin konnte sich vorstellen, wie Reika sich fühlte, immerhin machte sie selbst sich ebenfalls große Vorwürfe. Nicht, weil sie nicht für die Gilde hatte da sein können, sondern in erster Linie, weil sie Reika nicht hatte helfen können.

Die Prinzipien der beiden waren in dieser Hinsicht wohl etwas unterschiedlich. Gewiss lag auch Rin das Wohl der Gilde am Herzen, doch in erster Linie machte sie sich eben Sorgen um ihre Gildenmeisterin. Der Rest der Gilde folgte danach. Das hatte jedoch einen ganz einfach und jedem bekannten Grund. Reika hatte sich derweil aufgerichtet, was Rin mit einem missmutigen Blick betitelte, es jedoch bei einem Blick beließ. Wenn Reika sich unbedingt unter Schmerzen aufrichten wollte, dann musste sie das eben tun, da konnte Rin reichlich wenig dran ändern. Und noch ehe sie überhaupt auch nur ein Wort dazu hätte verlieren können, fiel Reika ihr plötzlich um den Hals und begann tatsächlich zu weinen. Rins Augen weiteten sich, als sie die zwischen den Schluchzern hindurch gesprochenen Worte hört. Sie hatte ihre Freundin noch nie weinen hören oder sehen und es tat ihr im Herzen weh, das jetzt miterleben zu müssen. Für Rin war das ein tiefer Stich ins Herz, ihre Freundin nun in diese Zustand so erleben zu müssen. Beruhigend legte sie ihre Arme um Reika und strich ihr vorsichtig über das Haar, während sie beruhigende Geräusche von sich gab. Sie empfand es als klüger, vorerst nichts zu sagen, auch wenn sie unglaublich viele Fragen an Reika hatte, doch die hatten Zeit. So viel Zeit, bis es der Rothaarigen wieder besser ging. "Psssht ... ganz ruhig, nicht weinen ... shhht ... es ist alles gut, das wird schon alles wieder."

ERREICHBARKEIT:
[Skype] misscaptainchaos; [E-Mail] ladyfangsama@gmail.com

AVATAR:
Renji Abarai aus Bleach

WEITERE CHARAKTERE:

[EA] Ren Ishida





___________________________________

Reden | Handeln | Denken | Rika redet


Goose - so ... viele ...:
 


Zuletzt von Ren Ishida am So 14 Jun - 18:17 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ren Ishida
► Roter Baron
► Roter Baron
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Jewel : 3200
Anmeldedatum : 10.09.13
Alter : 22

Charakter der Figur
Magie: Flame GS | Heavenly Body Magic
Alter: 28 Jahre
Größe: 202 cm

BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    Do 5 Jun - 12:29

Sooooo, Freunde! :3 Ich würde sagen, dass ich fertig bin. (;

Viel Spaß beim Auseinandernehmen Kollegen. x'D

___________________________________

Reden | Handeln | Denken | Rika redet


Goose - so ... viele ...:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Reika Scarlet
[Admin] Fire Princess
[Admin]  Fire Princess
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Jewel : 10900
Anmeldedatum : 25.04.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Magie: Fire-Dragonslayer/Requip 'The Knight'
Alter:
Größe:

BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    Do 5 Jun - 12:50


___________________________________



       
       
       
       
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fairy-tail-shorai.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    Do 5 Jun - 14:49

Meister, Meister gib mir ein Blümchen :3


This is Me

Angenommen

Take A Look

Angenommen

Deep Inside of Myself

Angenommen

Wanna Fight?

Fire Godslayer:
Ren Ishida schrieb:
Außerdem sind die Flammen nicht rot, wie es für Gewöhnlich der Fall ist, sondern brennen schwarz und sind wesentlich schmerzhafter als die Flammen eines Godslayers.
Hier hast du einen kleinen Dreher drinnen. Ich glaube es sollte heißen, “sie sind schmerzhafter als die eines Dragonslayers“, oder?

Kampfstil:Bitte noch anführen wie er in Teams zurecht kommt, danke Wink

Relationships

Angenommen

My Past

Angenommen


Mehr habe ich dann auch nicht :3
Grüße ~
Sayo
Nach oben Nach unten
Ren Ishida
► Roter Baron
► Roter Baron
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Jewel : 3200
Anmeldedatum : 10.09.13
Alter : 22

Charakter der Figur
Magie: Flame GS | Heavenly Body Magic
Alter: 28 Jahre
Größe: 202 cm

BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    Do 5 Jun - 17:15

*reicht der Dame eine weiße Rose*

So, hab's hoffentlich nach Euren Wünschen ausgebessert, meine Gute.

Kampfstil: Was er absolut nicht gut kann ist der Kampf im Team. Es ist ihm persönlich lieber alles allein zu erledigen, statt Aufgaben zu teilen oder andere mit etwas zu betrauen, egal wie groß sein Vertrauen in eine Person ist. Zudem sind seine Angriffe meist recht flächendeckend und könnten dann auch seine Mitstreiter beeinflussen.

Und joar, damit war der Dragonslayer gemeint. ^_^

___________________________________

Reden | Handeln | Denken | Rika redet


Goose - so ... viele ...:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    Do 5 Jun - 17:17

Awww :3
*freut sich über die Rose*

Nach oben Nach unten
Ren Ishida
► Roter Baron
► Roter Baron
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Jewel : 3200
Anmeldedatum : 10.09.13
Alter : 22

Charakter der Figur
Magie: Flame GS | Heavenly Body Magic
Alter: 28 Jahre
Größe: 202 cm

BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    Sa 13 Jun - 0:07

So, liebe ehemalige Kollegen und die, die neu dazu gekommen sind:
Ich habe meinen Steckbrief (hoffentlich) weitestgehend angepasst und überall den Aspekt "Gildenmeister" in "Ex-Gildenmeister" verwandelt. Natürlich etwas umgeschrieben. Zudem kamen Umi und Skyla Kazama als Familienmitglieder hinzu.

Viel Spaß beim erneuten Lesen. (:

LG

___________________________________

Reden | Handeln | Denken | Rika redet


Goose - so ... viele ...:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Reika Scarlet
[Admin] Fire Princess
[Admin]  Fire Princess
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Jewel : 10900
Anmeldedatum : 25.04.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Magie: Fire-Dragonslayer/Requip 'The Knight'
Alter:
Größe:

BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    So 14 Jun - 13:22

Also ich hab nichts auszusetzen


___________________________________



       
       
       
       
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fairy-tail-shorai.forumieren.com
Ayame
[Admin] Evil Kitty
[Admin] Evil Kitty
avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Jewel : 300
Anmeldedatum : 02.05.15

Charakter der Figur
Magie: Take Over: Animal Soul
Alter: 19
Größe: 1.75

BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    So 14 Jun - 18:17

Nach Gründlicher Prüfung und gutem Lesen, kann ich getrost sagen:

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang    

Nach oben Nach unten
 
[EA] Ren Ishida | Gildenmeister von Wild Fang
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wild Warriors
» WILD - Aufbruch ins Ungewisse (Katzen-RPG)
» Arbeitszimmer des Gildenmeisters
» Animal Crossing Wild World
» Street Dogs - Born to be wild

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail Shorai :: Charaktere & ihre Steckbriefe :: Bewerbungen :: Charaktersteckbriefe :: Angenommene Steckbriefe-
Gehe zu: